Körperschaftsteuer

Externe Ansprechpartner/in
Finanzamt Burgdorf vCard
Vor dem Hannoverschen Tor 30 30
31303 Burgdorf
Telefon: 05136 806-0
E-Mail: Homepage: htt­ps://lst­n.­nie­der­sach­sen.­de/­steu­er/­fi­nan­zaem­ter/­fi­nanz­amt-burg­dorf-66911.htmlÖffnungszeiten:

Montag bis Freitag 8.30 - 12.00 Uhr



Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr



 

Allgemeine Informationen

Körperschaftsteuer wird auf das Einkommen von Körperschaften erhoben.

Die Körperschaftsteuer entsteht grundsätzlich mit Ablauf des Veranlagungszeitraums. Der Veranlagungszeitraum ist grundsätzlich das Kalenderjahr.

Die Grundlage für die Festsetzung der Körperschaftsteuer bildet in der Regel die Körperschaftsteuererklärung.

Die Körperschaftsteuererklärung und die jährlichen Gewinnermittlungen sind grundsätzlich elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln.

Mit Ausnahme der Übermittlung der sog. E-Bilanz steht Ihnen hierzu kostenlos das von der Finanzverwaltung angebotene Dienstleistungsportal „Mein ELSTER“ (vorherige Registrierung notwendig) zur Verfügung.

Ob Sie als Geschäftsführer oder Vorstand einer Körperschaft zur Abgabe einer Körperschaftsteuererklärung verpflichtet sind, ergibt sich aus den Vorschriften des Körperschaftsteuergesetzes (KStG). Bitte konsultieren Sie in Zweifelsfällen eine Steuerberaterin oder einen Steuerberater.

An wen muss ich mich wenden?
Für die Besteuerung von Körperschaften ist das Finanzamt zuständig, in dessen Bezirk sich die Geschäftsleitung der Körperschaft befindet. Ist der Ort der Geschäftsleitung nicht feststellbar, ist das Finanzamt zuständig, in dessen Bezirk die Körperschaft ihren Sitz hat. Das für Sie zuständige Finanzamt können Sie mit der Finanzamtsuche des Bundeszentralamtes für Steuern ermitteln.
Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Körperschaftsteuererklärung (elektronisch übermittelt)
    Auf Papier abgegebene Erklärungen werden mit Ausnahme besonderer Härtefälle als nicht abgegeben behandelt.
  • Ggfs. Registrierung „Mein ELSTER“
    Für die Abgabe der Körperschaftsteuererklärung über das Dienstleistungsportal der Finanzverwaltung „Mein ELSTER“ ist eine Registrierung erforderlich.
  • Gewinnermittlungsunterlagen (Bilanz, Gewinn und Verlustrechnung, ggf. Anlagen zur Gewinnermittlung)

Welche Unterlagen im Einzelnen erforderlich sind, können Sie auch den Hinweisen im jeweiligen Steuererklärungsvordruck entnehmen.

Welche Gebühren fallen an?

Keine

Welche Fristen muss ich beachten?

Abgabefrist der Körperschaftsteuererklärung:

  • 31.07. des auf den Besteuerungszeitraum folgenden Kalenderjahres, wenn Sie steuerlich nicht beraten sind
  • 28.02. bzw. 29.02. des zweiten, auf den Besteuerungszeitraum folgenden Kalenderjahres, wenn Sie steuerlich beraten sind
Rechtsgrundlage

§§ 149, 150, 155, 157, 224, 347 Abgabenordnung (AO)

§§ 1, 2, 7, 8, 30, 31 Körperschaftsteuergesetz (KStG)

§§ 25, 36 Einkommensteuergesetz (EStG)

Rechtsbehelf

Sie können gegen den Körperschaftsteuerbescheid Einspruch einlegen. 

Anträge / Formulare
  • elektronische Körperschaftsteuererklärung und elektronische Gewinnermittlung
Was sollte ich noch wissen?
  • Die festgesetzte Steuer ist grundsätzlich durch Banküberweisung zu begleichen. Alternativ ist eine Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren möglich.
  • Gegen den Körperschaftsteuerbescheid ist als Rechtsbehelf der Einspruch statthaft.
zurück